Mittwoch, 22. September 2010

Sei gut zu Dir


Kürzlich habe ich diese süsse Karte entdeckt und mir gefiel das Bild von der zufriedenen, sich räkelnden Katze und dem Spruch.
Wann bist Du gut zu Dir? Was tust Du Dir ab und zu Gutes? Können wir auch mal nein sagen, wenn es uns zu viel wird? Denken wir immer nur an andere und zu wenig an uns? Oft denken Frauen für andere, wollen vermitteln, es allen recht machen, nehmen vieles auf sich... etc. Mich würde mal interessieren, was ihr euch Gutes tut. Einfach mal abschalten, die Seele baumeln lassen und neu auftanken...
Und nun gehe ich mit meinem Cappuccino auf den Balkon und geniesse die letzten Sonnenstrahlen... :-)

Kommentare:

Sylvie hat gesagt…

ja, ich habe es auch erst mit der zeit gelernt, sich selber auch mal etwas gutes tun, OHNE schlechtes gewissen!
aber mittlerweile bin ich gut darin ;)
das tauschen ist eines meiner seelenfreuden, genauso wie eine bestimmte serie, hach, die LIEBE ich, cedric mittlerweile auch, und wir tun uns hin und wieder etwas gutes, wenn wir sie zusammen ansehen...
das leben hat soviele schöne seiten, das erkennen und genießen zu können, hat schon viel wert!
apropos genießen,
ich werde heute noch ein glas federweißen genießen :)
liebe grüße und danke für deinen denkanstoß!
sylvie

Lillehus-Mainz hat gesagt…

ja...du bringst es auf den Punkt. Viel zu selten eigentlich nie...immer kommen die Kinder zuerst. Obwohl, heute früh habe ich alles stehen und liegen gelassen und war bei einer Freundin frühstücken. Das war soooooo schön...
Dir noch einen schönen Abend. GlG Jenny

Anna hat gesagt…

Liebe Claudine!
Da hast du recht. In zwei wochen mache ich mein zweites Staatsexamen und bis dahin werde ich wohl nicht wirklich schaffen, mir etwas gutes zu tun. heute abend will ich aber auf jeden fall in der badewanne gemütlich lesen!
Liebe Grüße, Anna

Blog-Archiv