Montag, 30. Dezember 2013

Dinkelbrötchen



Da meine Kleine Weizen nicht verträgt, habe ich für sie Dinkelbrötchen gebacken. Das Rezept habe ich im Internet gefunden. Zum ersten Mal habe ich den Hefeteig über Nacht in den Kühlschrank getan. Anscheinend wird der Geschmack so noch besser, da die Hefe langsamer "arbeitet". Und ich finde die Brötchen schmecken sehr gut (Emma schmecken sie auch ;-)).





Zutaten

500 g Dinkel, fein gemahlen
1/2 Würfel   Hefe
350 g Wasser
1 EL    Honig
1 TL    Salz
1 EL    Essig (Apfelessig)


Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min.   Ruhezeit: ca. 10 Std.       Schwierigkeitsgrad: simpel    

Die Hefe in einer Schüssel mit dem Wasser verrühren.
Dinkelmehl und alle anderen Zutaten zugeben und kräftig mit einem Löffel verschlagen, bis der Teig sich vom Schüsselrand löst. Die Schüssel abdecken und über Nacht unten in den Kühlschrank stellen.
Am nächsten Morgen den Teig mit einem Löffel durchschlagen, mit Mehl bestäuben und mit bemehlten Händen ca. 9 Teiglinge formen.
Das Blech in den kalten Ofen geben und bei 230°C ca.30 Min. backen.

Kommentare:

Mia hat gesagt…

Erstmal lieben Dank für deinen Kommentar bei mir ;-)
Ich hab`mich grad schon bißchen bei dir umgesehen....werd ich nachher gleich noch weitermachen.
Du machst ja ganz wundervolle Schmuckstücke....deinen Shop werd ich auch später noch anschauen *g*
Am allerschönsten find ich dein Bild mit Babybauch !!!!
Liebe Grüsse und einen guten Rutsch ins 2014, Mia

Svanvithe hat gesagt…

Oh, die schauen lecker aus, liebe Claudine, und jetzt zum Frühstück hätte ich gern eins zum Kosten.

Fröhliche Grüße für den letzten Tag im Jahr

Anke

Blog-Archiv