Sonntag, 12. Februar 2012

und es gibt Rosen...



Und es gibt Rosen ...

Und es gibt Rosen,
Die wie Wasser duften,
Das unergründlich
Unter dunklen Bäumen
Sich heimlich rundet.
Ihrer Blüten Weisse
Ist grünlich fast
Und gläsern wie das Wasser.
Und voller Kühle ist ihr Duft
Und badet den Staub dir ab,
Der auf der Seele lastet.

Hermann Claudius (1878 - 1980)

Kommentare:

Paulina hat gesagt…

Liebe Claudine,
herzlichen Dank für diese wundervollen Zeilen!Einen gemütlichen Abend und viele, liebe Grüße,Petra

Qunst und Qrempel hat gesagt…

Ich liebe weisse Rosen, wie wunderschön
LG Susa

Schwesterherz-Vergissmeinnicht hat gesagt…

Wunderschöne Rosen, liebe Claudine!

Hab eine feine Woche.
Viele liebe Grüße
Sandra

Karen hat gesagt…

Schööön!

Ich habe heute übrigens meine Lieblingsblumen geschenkt bekommen...bunte Ranunkeln. ;-)

Blog-Archiv