Montag, 29. Juni 2009

Elfentag

Von einer Freundin habe ich vor kurzem eine Karte mit einem schönen Elfengedicht erhalten.


Elfentag

Wiesen am Morgen mit Nebel bedeckt,
zwischen den Gräsern sind Elflein versteckt.
Flimmern und Flirren durch die Mittagsluft,
gleichen den Blumen mit köstlichem Duft.
Zirpend ruft's abends ein Lied in den Wind,
sammeln die Elfen zum Tanz sich geschwind.
Fröhliches Fest in der Mittsommernacht,
zum Ball hat die Schar tausend Lichtlein entfacht.
Die Röte erhebt sich am Morgen mit Glanz,
die Elflein sind fort - sie ruhen vom Tanz.

(Christine Schäfer)

Kommentare:

Manou hat gesagt…

Oh, wie schöööön!
Vielen Dank, dass Du uns daran teilhaben lässt!!!
Liebe Grüsse und einen wunderschönen Tag!
Manou

Zwergenwelt hat gesagt…

Das ist ein richtiges Elfengedicht, man kann sich die tanzenden Feen geradezu vorstellen! Ganz lieblich!
einen schönen Tag wünsche ich dir, liebe Grüße, cornelia

Blog-Archiv