Mittwoch, 17. Juni 2015

Buch: Schmuckstücke selbst gemacht


Ich habe wieder einmal ein Buch von "Blogg dein Buch" vom blv Verlag erhalten, über das ich jetzt eine Rezension schreibern darf. Auf dieses Buch war ich als Schmuckfrau besonders gespannt, denn ich lasse mich immer wieder gerne neu inspirieren und gestalte dann neue Schmuckkreationen.

Beim ersten Durchblättern des Buches muss ich ehrlicherweise gestehen, dass es für mich nicht gerade der WOW-Effekt war, wie es im Titel des Buches beschrieben war. Es sind jedoch einige Ideen drin, die ich ganz nett finde und die möchte ich anschliessend gerne noch zeigen.
Was ich noch interessant finde, ist dass immer mehr Bücher von Bloggerinnen erscheinen. Hätte ich mehr Zeit (davon habe ich leider im Moment nicht wirklich viel für mich...), fände ich es auch super spannend an einem Buch zu arbeiten... Aber nun mehr zum Buch: 

Das Buch "Schmuckstücke selbst gemacht" von Martha Pawlas ist aufgeliedert in Technik und co., Armbänder, Ketten und Accessoires & Aufbewahrung.
Als Erstes ist es v.a. als Anfänger gut zu wissen welche Grundausstattung es braucht, damit man mit dem kreativen Werkeln loslegen kann. 


Das Armband mit der glänzenden Kordel in rosa gefällt mir gut. Vor allem, wie es auf dem Bild kombiniert wurde mit Perlen- und Goldarmband, sieht es toll aus und gibt dem ganzen einen edlen Touch. Ich denke sowas muss ich auch mal ausprobieren (aber zuerst muss ich mal die neuen Lederarmbänder machen, die noch auf meiner "to do-Liste" stehen...).


Ich bin normalerweise nicht so dafür, dass man mit Lebensmittel bastelt, aber die Idee mit den Kirchererbsen finde ich originell und das Endergebnis sieht toll aus. Mit Perlmuttlack besprüht sehen die Kichererbsen richtig edel aus. Ich frage mich nur, ob das Bohren der Löcher nicht ein wenig schwierig ist. Mit einem Schraubstock sollte das wahrscheinlich recht gut gehen, ich habe es noch nicht ausprobiert. Mal sehen, ob ich dieses Projekt noch auf meine Liste setzen werde...


Wer findet heraus aus welchem Material diese Statementkette gemacht wurde?

Aus Pistazienschalen, die goldig angesprüht wurden... auf die Idee muss man erstmal kommen. Mir gefällt die Kette gut und ich kann mir vorstellen, dass so eine Kette in verschiedenen Farben auch toll aussehen würde.


Oh ja, ein Haarreif bestehend aus echten Blüten, das gefällt mir natürlich besonders gut! So ein romantischer Blumenhaarschmuck passt auch gut an Hochzeiten, so schön....Und wenn man den Haarreif aus künstlichen Blumen herstellt, dann hält er noch länger.

Im letzten Kapitel des Buches findet man noch ein paar DIY-Ideen zur Schmuckaufbewahrung, wie zum Beispiel einen weiss bemalten Ast in einer Vase, eine Armbandrolle aus Stoff, weiss bemalte Steine als Wandhaken, sowie eine romantische Pinnwand aus Korken. 

Wer noch mehr kreative Ideen und die Anleitungen zu diesen Kreationen haben möchte, kann sich das Buch hier bestellen.


Kommentare:

Nicole B. hat gesagt…

Das hört sich doch nach einem interessanten Buch an.
Deine gezeigten Schmuckstücke finde ich teilweise edel, das rosa Kordelarmband, bis witzig, die Pistazienkette.
Falls Du solche Kordelarmbänder mal machst, sage einfach Bescheid.
Wenn Du magst, kannst Du das Buch gerne auf meinem Blog bei der Buch des Monats Aktion verlinken.
Ich würde mich freuen.
Dir einen schönen Tag und liebe Grüße
Nicole / niwibo

Karen hat gesagt…

Danke für die Buchvorstellung und deine lieben Glückwünsche. Wir haben uns sehr gefreut. :-)
Deine Tochter hatte ja am zweiten Juni Geburtstag! Herzlichen Glückwunsch-nachträglich!
Für persönlich bleibt im Moment auch nicht viel Zeit. Wir müssen uns erst an den neuen Arbeitsalltag gewöhnen.
Aber ich verzichte gern darauf...für eine Weile.

Ganz liebe Grüße!

Blog-Archiv