Samstag, 18. April 2015

Meine Berufung...



Als ich beim Einkaufen an dieser Schere vorbei gekommen bin, konnte ich natürlich nicht widerstehen. Die Schere passt auch ein wenig zu dem Thema, über das ich heute mal schreiben möchte. Ich wollte euch mal erzählen, was ich so beruflich mache.

Ich unterrichte nun schon seit zehn Jahren als Heilpädagogin (Sonderpädagogin) in einer Tagesschule für mehrfach und motorisch behinderte Kinder und Jugendliche. Nun habe ich in letzter Zeit gemerkt, dass es mal wieder dran wäre, sich nach einer neuen Stelle um zu sehen. Es ging zum Glück sehr schnell und so kann ich im Sommer eine neue Herausforderung annehmen. Ich werde Teilzeit in einer kleinen Schule im Kindergarten und in einer 1. Klasse Kinder mit Förderbedarf, die integriert sind, unterstützen und fördern. Ich freue mich sehr auf diese neue Aufgabe und auf die "Kleinen". 

Nun würde mich natürlich interessieren was ihr liebe Bloggerfrauen so beruflich macht, wenn ihr grad nicht am Bloggen seid. Geht ihr noch arbeiten (wenn ja was)? Seid ihr Vollzeitmama/-hausfrau oder sogar Vollzeitblogger?

Und wie kriegt ihr alles unter einen Hut? Zurzeit kommt bei mir das Kreativsein und Bloggen ein wenig zu kurz... aber ich denke, das wird sich auch irgendwann mal wieder ändern.

Und nun freue ich mich auf Eure Antworten und wünsche Euch einen schönen Sonntag!




Kommentare:

Muckibär und Schneckenkind hat gesagt…

Hallo,
ich bin Krankenschwester in Teilzeit also 50% habe eine kleine Tochter!
Während meiner Schicktphasen bleibt fast keine Zeit um Kreativ zu sein.Meist komm ich vormittag dazu! Leider kommen seit ich blogge auch immer mehr Inspirationen um mich kreativ auszulassen und am Ende schaff ich die Hälfte! Meist bin ich abends auch zu müde :-D
GLG Silke
Und viel Erfolg bei deiner beruflichen Veränderung

Dekowelt-By-Caro hat gesagt…

Hallo Claudine,
Möchte dir auch ein paar Zeilen dazu schreiben.
Ich hätte auch gern mehr Zeit für's kreativ sein.Meine Kinder sind schon erwachsen,stehen auf stabilen eigenen Füßen.Darüber bin ich sehr froh.Allerdings bin ich Vollzeit eingespannt in meinem Job.
Das Werkeln ist für mich sehr wichtig und hat mir auch schon über manch schwierige Lebenssituation hinweggeholfen.Ich schöpfe daraus meine Kraft.
Ich wünsche dir alles Gute für deine neue Aufgabe und schaue immer wieder gern bei dir vorbei.
Liebe Grüße sendet Caro

Monika Ricchetti hat gesagt…

Liebe claudine
Ich wünsche dir viel Erfolg in deinem neuen Job....wird sicher interessant... Ich arbeite 3 halbe Tage als Dentalhygienikerin und da meine Kids schon den ganzen Tag in der Schule sind hab ich an zwei Nachmittagen Zeit um kreativ zu sein....
Liebe Grüsse Monika

Blog-Archiv