Montag, 28. Oktober 2013

Wickelarmbänder

Ich habe Wickelarmbänder aus Textilbändern, die elastisch sind, kreiert. Somit kann man das Armband entweder eng oder locker anliegend tragen, je nach dem wie oft man sie ums Handgelenk wickelt.


hellgrün mit Muster und rosa Perle und Blumencharm




dunkelgrau mit Kreis "love, dream, hope, trust"




altrosa mit Kreis "love, dream, hope, trust"




jeansblau, Kristall, Vogelcharm




jeansblau, Flügel silbern




hellgrün gemustert, silberne Krone




lila, silberne Rose



Bei Interesse könnt ihr mir eine Mail schreiben. Ich werde sie erstmal nicht in meinen Shop einstellen.

Sonntag, 27. Oktober 2013

Flohmarktschätze


Heute waren wir auf dem Flohmarkt und ich freue mich über meine Emaille-Schätze. Die hübsche Kanne mit Blumenmotiv dient als Blumenvase.

vorne...

hinten...


Ein hellgrüner Emailleeimer für mein Geschenkpapier.




...und ein altes Jesusheftchen, das mich an meine Kindheit erinnert. Mein Grossvater hatte eine grosse Bilderbibel mit lauter alte Bilder drin. Ich liebte es, als ich Kind war, die Bilder darin anzuschauen.


Montag, 14. Oktober 2013

visuelle Freuden im Alltag


Manchmal sind es doch nur Kleinigkeiten im Alltag, die einem den Tag versüssen. Ich bin ein visuell geprägter Mensch und freue mich immer wieder, wenn ich Dinge sehe, die mir gefallen. Und so freute ich mich über die Tempos mit den schönen Spitzenmotiven, die mein Mann letztens in den Einkaufswagen legte. Ja, manchmal braucht es gar nicht so viel... ;-)
(und nein, ich krieg jetzt wegen diesem Post keine Gratistaschentücher von Tempo *grins*)

Dienstag, 8. Oktober 2013

... über das bloggen...


Heute möchte ich ein paar Gedanken über das Bloggen aufschreiben.

Warum blogge ich gerne?
Weil ich meine Kreationen und Dinge, die mir gefallen, sowie schöne Erlebnisse gerne auf Bildern festhalte und sie mit anderen Menschen, die sich dafür interessieren, teilen möchte. 
Weil ich es immer wieder schön finde, mich mit Gleichgesinnten auszutauschen, neue BloggerInnen kennen zu lernen und mich auch gerne von anderen Blogs inspirieren lasse.
Weil ich mich über liebe Kommentare und Mails freue.
Weil es eine Art Tagebuch ist, in dem auch ich ab und zu gerne wieder stöbern gehe.
Weil es eine Art ist zu entspannen.

Was möchte ich (vielleicht) ändern?
Ich möchte meinen BlogleserInnen schneller antworten, wenn sie mir einen Kommentar hinterlassen (und hoffe, dass mir dies in Zukunft gelingen wird!).
Vielleicht wäre es mal wieder an der Zeit etwas an meinem Bloglayout zu ändern (auch wenn er mir eigentlich ganz gut gefällt, doch irgendwie ist er zu unübersichtlich, oder was denkt ihr?)
Ich hätte gerne wieder mehr Zeit fürs kreative Tun, da ich noch so viele Ideen habe (leider ist das als Mama von einem Kleinkind nicht so einfach geworden...)
Zum Thema "Schmuck kreieren" mache ich mir auch Überlegungen, da ich merke, dass immer mehr Blumenschmuck hergestellt wird (ja, die Konkurrenz wird grösser und leider wird im Internet auch viel kopiert. Aber das wäre wohl eher ein Thema zum Punkt "was stört mich am bloggen"). Mal sehen, in welche Richtung ich meine Kreationen verändern und ergänzen werde...

Habt ihr euch auch schon Überlegungen gemacht warum ihr gerne bloggt? Ich würde mich freuen, diese von euch zu erfahren (sei es in Form eines Kommentares oder als Blogpost. :-)).
Und irgendwie merke ich grade, dass ich sehr viele Klammerbemerkungen geschrieben habe...
Das war mal ein Post mit mehr Worten, was von mir eher ungewöhnlich ist. ;-)


Donnerstag, 3. Oktober 2013

Süden, wir kommen!


Bald werden wir nach Südfrankreich fahren und bei meinen Eltern Ferien machen. Ich freu mich drauf! Endlich mal wieder "richtige" Ferien...
Ich werde da auch Internet haben und mir dann auch endlich mal wieder Zeit nehmen auf Eure liebe Kommentare zu antworten und die vielen schönen Blogs zu besuchen (was in letzter Zeit leider zu kurz gekommen ist..).

Ganz liebe Grüsse
Claudine

Mittwoch, 2. Oktober 2013

Die Geschichtenerfinderkinder


Vor kurzem habe ich von „blogg dein Buch“, eine Plattform für „rezensionsfreudige“ BloggerInnen, das tolle Kinderbuch „Die Geschichtenerfinderkinder“ von Martin Auer & Katharina Sieg zugeschickt bekommen. Das Buch wurde vom Verlag Langenscheidt herausgegeben.
Hier meine Rezension dazu:
Das Buch ist für Kinder ab 5 Jahren und handelt von einer Bücherei, in der Karin, die Bibliothekarin, und eine Gruppe von Kindern den „Geschichtenturm“ entdecken. In diesem Turm werden an vier Büchereinachmittagen, welche zugleich in vier Kapitel im Buch unterteilt sind, zusammen mit den Kindern verschiedene Geschichten erfunden. Pro Büchereinachmittag werden sechs bis acht Geschichten,  erzählt. 



Die kurzen Geschichten sind sehr phantasievoll und zum Teil witzig geschrieben und handeln zum Beispiel von einer Schiffsreise, die verschiedene Phantasieinseln beinhaltet. Ausserdem gibt es im Buch viele schöne Illustrationen, die liebevoll und mit vielen Details gezeichnet wurden. Vielleicht werden die Kinder anhand der Phantasiegeschichten dazu angeregt, eigene Geschichten zusammen mit Mama, Papa, Geschwister, Freunde, Lehrer und andere liebe Personen zu erfinden oder die Geschichten fortzusetzen.




In der Geschichte kommt auch ein Mädchen mit Rollstuhl zur Kindergruppe. Ich persönlich, als Sonderpädagogin, finde es gut, dass in Kindergeschichten auch Kinder mit einer Beeinträchtigung vorkommen. Das Buch gefällt mir gut, da auch ich gerne mit Kindern Geschichten erfinde. Es eignet sich gut zum Vorlesen, sei es am Abend vor dem ins Bett gehen oder auch einfach so an einem kuschligen Herbstabend.Ich persönlich freue mich darauf, wenn ich in ein paar Jahren Emma die Geschichten vorlesen kann und vielleicht werde ich sie auch mal meinen Schüler und Schülerinnen vorlesen.

Das Kinderbuch kann hier bestellt werden.

Dienstag, 1. Oktober 2013

Emmas 1. Geburtstag


Danke für Eure lieben Wünsche. Emma hatte einen schönen 1. Geburtstag mit leckerem Geburtstagsfrühstück, tolle Geschenke und liebe Gäste. :-)

Blog-Archiv